Sex-Lehrerin weint in Ketten vor Gericht

Sex-Lehrerin weint in Ketten vor Gericht
Vor Gericht

Nach zwei Wochen im Knast ist die Englisch-Lehrerin nervlich am Ende.

Die Englischlehrerin Brianne Altice muss sich derzeit wegen Missbrauchsvorwürfen vor Gericht verantworten. Die 35-jährige Amerikanerin soll mit mehreren Schülern sexuelle Beziehungen eingegangen sein. Ihr droht Haft, sogar lebenslänglich ist möglich. 

Mit den Nerven am Ende
Bei bisherigen Auftritten wirkte Altice stets gefasst und souverän. Nach zwei Wochen im Gefängnis machte die Lehrerin am Donnerstag vor dem Bezirksgericht in Farmington einen ganz anderen Eindruck. In Fußfesseln und Knast-Unform brach sie in Tränen aus, betonte ihre Unschuld. Von ihrem professionellen Auftreten ist nichts mehr übrig.

"Das Gefängnis ist einfach kein schöner Platz, und sie ist daran nicht gewöhnt", erklärte ihr Anwalt nach der Anhörung am Donnerstag.

brianne altice


In High-Heels und Minirock: So kam sie noch letzte Woche zur Anhörung.

"Nicht schuldig", plädiert die Pädagogin, als der Richter die insgesamt 10 Anklagepunkte verließt. Sie soll mit drei minderjährigen Schülern Sex gehabt haben. Außerdem soll sie ihnen Nackt-Fotos per Handy geschickt haben. Sie war zunächst auf Kaution frei gekommen, soll sich aber noch während des Verfahrens mit einem weiteren Schüler vergnügt haben. Deshalb muss Altice nun hinter Gittern auf ihr Urteil warten.

Am 18. Februar hat Altice Gelegenheit ihren nächsten Gerichtstermin. Sie bekommt dann Gelegenheit, ihre Verteidigung zu präsentieren.

VIDEO: Der Anwalt der Sex-Lehrerin spricht über den Gefängnisaufenthalt seiner Klientin.

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Sex-Lehrerin vernascht den nächsten Schüler

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Wer ist der ulitmative Held unter den Superhelden?

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.