Sie wollte blind sein: Frau zerstörte ihre Augen

Sie wollte blind sein: Frau zerstörte ihre Augen
BIID

Sie behandelte sich mit Abflussreiniger und ist jetzt tatsächlich blind.

"Ich erblindete mit Absicht, aber ich hatte keine Wahl", sagt Jewel Shuping (30) aus North Carolina (USA). Sie leidet an dem "Body Integrity Identity Disorder" (BIID) und ließ sich von einem Psychologen Abflussreiniger in die Augen gießen. Seit ihrer Kindheit, so Shuping, habe sie sich gewünscht, blind zu sein.

Patienten, die an BIID leiden, sehnen sich häufig nach einer Behinderung. Sie wünschen die Amputation von Gliedmaßen oder den Verlust eines Sinnes. "Ich war so glücklich. Ich fühlte, dass ich so sein sollte", erzählte Shuping von dem Moment, als sie endlich blind war. Sie fand einen Psychologen, der ihr bei der Selbstverstümmelung half und ließ sich nach mehreren Wochen Vorbereitungszeit Abflussreiniger in die Augen tropfen. Als die Ärzte noch versuchten, ihr Augenlicht zu retten, war die heute 30-Jährige fuchsteufelswild. Erst, als ihre Sehfähigkeit ganz erloschen war, fühlte sie sich erfüllt. "Ich bereue es nicht."

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Darum sollte man nie nach dem ersten Bier aufs Klo gehen

Frau brachte einen Tumor zur Welt

So sieht das Success Kid heute aus

Top Geklickt Videos

Ballett mal anders

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.