Skandale und Piloten-Sex: Stewardess packt aus

Skandale und Piloten-Sex: Stewardess packt aus
Pikante Enthüllungen

Eine Flugbegleiterin erzählt: So heftig geht es in der Branche wirklich zu.

Immer wieder kommen brisante Neuigkeiten vom "Flugverkehr" ans Tageslicht - glaubt man Stewardess und Autorin Mandy Smith, ist das aber nur die Spitze des Eisbergs. Die heute 41-Jährige macht ihrem Buch "Cabin Fever" intime Geständnisse über ihre Zeit als Flugbegleiterin bei Air Atlantic. 

smith.jpg

"Mein Koffer war ein mobiler Sexshop", schreibt Smith. Ihren Arbeitsalltag peppte sich die Hostess mit Liebhabern auf der ganzen Welt auf. "Ich hatte von der Karibik bis nach Südafrika einen Typen zur Verfügung", sagte sie der Nachrichtenseite The Gazelle News. Sogar eine heiße Nacht mit einem Milliardär in Dubai zählte sie zu ihren Eroberungen. Und sogar im Cockpit hatte Smith heißen Sex mit ihrem Freund. Der war Pilot und saß gleichzeitig hinterm Steuer der Maschine.

VIDEO: In diesem Interview erzählt sie ihre Geschichte

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Nicht nur die Stewardessen und Piloten ließen es krachen. Smith erzählt auch von Passagieren, die anscheinend keine Scham kennen. "Ich sah Passagiere masturbieren, während die anderen Reisenden seelenruhig schliefen", so Smith. Mehrmals habe man sie auch begrabscht und angebaggert. "Einmal hat mir ein Passagier eine Pizza ins Gesicht geworfen, weil er dachte, sie sei nicht gut genug für seinen Sohn."

smith2.jpg

Ihr wildes Leben nahm erst ein Ende, als sie ihren zukünftigen Lebensgefährten kennen lernte. Sie verliebte sich in den ehemaligen Rugby-Spieler und hängte ihren Job als Stewardess an den Nagel. Nun lebt sie im englsichen West Sussex ein ruhiges Leben mit ihrer Tochter und ihrem Mann.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

So gefährlich ist die Patrone aus Glas

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.