Sniper erschoss ISIS-Henker bei Exekution

Sniper erschoss ISIS-Henker bei Exekution
Syrien

Scharfschütze rettete 8-Jährigen gerade noch vor dem Tod.

Ein Scharfschütze der britischen Spezialeinheit SAS hat in Syrien laut Berichten einen Henker der Terrororganisation ISIS erschossen und somit einen Mann und dessen Sohn vor der Exekution bewahrt.

Der Vater und sein 8-jähriger Sohn sollten von dem Henker laut "Express" als Ungläubige hingerichtet werden. Ein Insider habe der Spezialeinheit davon im Vorfeld berichtet. Aus etwa einem Kilometer Entfernung habe man dann den Henker mit einem Präzisionsgewehr des Kaliber .50 erschossen. Auch mehrere andere ISIS-Mitglieder sollen bei der Befreiungsaktion ums Leben gekommen sein.

Nachlesen >>> 45 ISIS-Kämpfer beim Essen vergiftet <<<

Laut Medienberichten passierte die Operation im Juli in Syrien. Der Mann und sein Sohn seien in einem Dorf nahe der Grenze zur Türkei vor eine Menschenmenge gezerrt und gezwungen worden, sich hinzuknien. Der Scharfschütze habe dann den Henker und zwei mit Sturmgewehren bewaffnete Wächter aus 1000 Metern Entfernung getötet. In der anschließenden Verwirrung konnten die Verurteilten fliehen.

VIDEO: ISIS will bis 2020 Österreich erobern

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

ISIS richtete 19 Mädchen hin

ISIS-Führer von der eigenen Bombe getötet

ISIS entwickelt Selbstmord-Hühner

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Die ärgste Hausparty des Jahres

Die beste Schulaufführung aller Zeiten

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.