Tara (26) darf endlich in den Frauen-Knast

Tara (26) darf endlich in den Frauen-Knast
England

90.000 Menschen unterzeichneten eine Petition um Transgender-Frau aus dem Männer-Knast zu holen.

Ihr Schicksal bewegte Menschen in ganz England: Tara Hudson wanderte wegen Körperverletzung in den Knast. Die 26-Jährige war als Mann geboren worden, hatte aber ihr ganzes erwachsenes Leben als Frau gelebt. Und obwohl sie sich bereits mehrerer Operationen und einer Hormontherapie unterzogen hatte, musste sie ins Männergefängnis in Bristol. Weil sie laut ihrem Reisepass noch immer als Mann galt.

Taras Familie ortete "einen Skandal". Die 26-Jährige sei in der berüchtigten Haftanstalt nicht sicher, die Erfahrung könnte sie traumatisieren. Die Angehörigen richteten sich mit Protestschreiben an die Regierung und starteten eine Unterschriftenaktion. Die Petition unterzeichneten Zehntausende. 

Petition für Transgender-Frau

Das zeigte Wirkung: Tara, die mittlerweile schon eine Woche im Männer-Knast absaß, wird wohl ins Frauengefängnis Eastwood Park verlegt. Das berichtete die junge Transgender-Frau ihrer Mutter in einem Brief, so der Independent. Knapp 100.000 Menschen hatten die Petition auf Change.org am Donnerstag schon unterschrieben.

Auch die Gefängnisleitung hat die Vorwürfe mittlerweile kommentiert. "Es ist das übliche Vorgehen, dass Gefangene nach ihrem gerichtlich anerkannten Geschlecht platziert werden. Die Richtlinien lassen allerdings einen gewissen Spielraum. In solchen Fällen werden Ärzte die Umstände beurteilen, um die Sicherheit des Gefangenen zu gewährleisten", sagte ein Sprecher.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Tara (26) muss in den Männer-Knast

Aufreger Top Gelesen

Darum sollte man nie nach dem ersten Bier aufs Klo gehen

Frau brachte einen Tumor zur Welt

So sieht das Success Kid heute aus

Top Geklickt Videos

So verblüfft dieser Partyheld alle!

Ballett mal anders

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.