Teenager zum Sex mit seiner Mutter gezwungen

Teenager zum Sex mit seiner Mutter gezwungen
Indien

Damit wollte man den schwulen Burschen 'heilen'.

Eine Organisation zum Schutz von Homosexuellen hat in Indien vor sogenannten "korrektiven Vergewaltigungen" gewarnt. "LGBT Collective" berichtet, dass mit den Vergewaltigungen schwule und lesbische Jugendliche 'geheilt' werden sollen. Ein Teenager, heißt es weiter, wurde sogar zum Geschlechtsverkehr mit der eigenen Mutter gezwungen.

Die Dunkelziffer an Fällen ist groß, so die Organisation. "Wir sind sicher, dass es noch mehr Fälle gibt. Aber sie werden nie bekannt", sagte Sprecher Vyjayanti Mogli. Mindestens 15 der "korrektiven Vergewaltigungen" wurden bereits zweifelsfrei belegt.

Korrektive Vergewaltigung bleibt in der Familie
"Normalerweise wird zu solchen Taten ein Cousin oder eine Cousine [des Homosexuellen] gezwungen", sagte Mogli. Dies sei einer junge Lesbierin passiert. Auch Brüder würden für diese Aufgabe auserkoren.

Homosexueller Geschlechtsverkehr wurde 2013 in Indien wieder unter Strafe gestellt. Schwulen und Lesben drohen bis zu 10 Jahre Haft.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Touristin zerfleischt: Löwe darf weiterleben

Zwei Wochen Haft für lauten Sex

Anfängerin übersah Panzer

Die 15 schlimmsten Fitness-Fails

Google Maps und Youtube gehen offline

Tierschützer retten betrunkenen Igel

Jugendamt nahm Kind weg, weil Eltern rauchten

Müllmann warf Hund in den Müll

Aufreger Top Gelesen

Darum sollte man nie nach dem ersten Bier aufs Klo gehen

Frau brachte einen Tumor zur Welt

So sieht das Success Kid heute aus

Top Geklickt Videos

So verblüfft dieser Partyheld alle!

Ballett mal anders

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.