Voodoo-Priester hatte Sex mit 11-Jähriger

Voodoo-Priester hatte Sex mit 11-Jähriger
Missbrauch

Priester vergewaltigte Mädchen, um sie von Fluch und Geistern zu befreien.

Schwere Vorwürfe gegen einen Voodoo-Priester in Miami (USA). Der 48-Jährige soll Geschlechtsverkehr mit einer 11-Jährigen gehabt haben, nachdem er deren Mutter überzeugt hatte, dass sie dadurch von bösen Geistern befreit wird. Brogenet Cinor soll der Frau erklärt haben, dass er ihre Tochter reinigen musste.

nbc.jpg

Die Tat mit der 11-Jährigen liegt bereits fünf Jahre zurück, ist aber erst jetzt ans Tageslicht gekommen. Demnach brachte die Mutter ihr Kind zum Haus des Priesters. Dann habe er sich in einer Gartenhütte an der 11-Jährigen vergangen. Nach dem Missbrauch habe er ihr Geld gegeben, um sie zum Schweigen zu bringen. "Er nützte den Glauben an Voodoo aus. Die Opfer dachten, sie würden sterben, wenn sie ihm nicht gehorchen", sagte Polizeisprecherin Cindi McCue. 

cbs2.jpg

Erst jetzt hatte die Mutter des Mädchens den Mut, zur Polizei zu gehen. Cinor wurde am 19. Juni festgenommen. Laut CBSMiami habe Cinor nach der Grauentat noch weiter Opfer gesucht. Die Ermittlungen laufen. 

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Nackte Haut und viel viel Glitzer

Top Geklickt Videos

Die etwas andere Motivation am Streckenrand

Neuer NSFW-Make-Up-Trend?

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.