Zement-Säcke fielen aus 10 Metern auf Arbeiter

Zement-Säcke fielen aus 10 Metern auf Arbeiter
In der Herrengasse

Der 62-Jährige wurde bei dem Arbeitsunfall schwer verletzt.

Mehrere Zementsäcke sind bei einem Arbeitsunfall am Donnerstag in der Wiener Innenstadt auf einen 62 Jahre alten Mann gefallen. Dieser wurde dadurch lebensgefährlich verletzt. Die Wiener Berufsrettung barg das Opfer, der Rettungshubschrauber Christophorus 9 brachte es ins Krankenhaus, berichtete die Rettung. Im Spital wurde der Mann gegen Mittag noch notoperiert.

Säcke blieben an Fenstersims hängen
Kurz nach 7.00 Uhr wurden die Einsatzkräfte in die Herrengasse gerufen. Die Zementsäcke waren mit einem Kran transportiert worden und aus bisher ungeklärter Ursache auf einem Fenstersims in mehr als zehn Metern Höhe hängen geblieben. Wenig später fiel die gesamte Ladung auf den darunter stehenden Arbeiter und begrub ihn teilweise.

Der Mann erlitt zahlreiche Brüche, Prellungen und eine Kopfverletzung. Mitarbeiter der Rettung bargen ihn und transportierten ihn mit einer Vakuummatratze mit dem Rettungsauto zum nahegelegenen Heldenplatz. Dort übernahm die Besatzung des Hubschraubers den Schwerverletzten und flog ihn ins Spital.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Lehrer schwängerte 16-jährige Schülerin

Mann soll diese Kuh geschwängert haben

Mädchen-Gang verprügelt Schülerin bei McDonald's

Mann kann sich immer nur an die letzten 5 Minuten erinnern

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Die ärgste Hausparty des Jahres

Die beste Schulaufführung aller Zeiten

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.