Zu viel Sport: Herzinfarkt mit 17

Zu viel Sport: Herzinfarkt mit 17
Drama

Fitness-Wahn und Magersucht kosteten junge Frau fast das Leben.

Eine Frau in New Jersey (USA) wurde fast Opfer ihres eigenen Fitness-Wahns. Im Alter von 17 Jahren erlitt Jeanette Suros einen Herzinfarkt. "Meinen Eltern sagte man, dass ich wahrscheinlich nicht überleben würde", erzählt die heute 24-Jährige.

jeann2.jpg

Bereits mit zehn Jahren fing Suros mit Sport an, als Teenager trainierte sie bis zu 12 Stunden täglich. "Ich war glücklich. Aber ich dachte immer, ich wäre noch glücklicher, mit zehn Kilo weniger", so die junge Frau. Zum Fitness-Wahn kam als Teenager noch eine Essstörung. Mit 16 Jahren wog Suros nur mehr 25 Kilo und brach in der Schule zusammen. Psychologen diagnostizieren Anorexie. Als ihre Mitschüler davon erfuhren, hänselten sie das Mädchen, bewarfen sie mit Essen und schimpften sie "fett". "Ich hörte auf, zu essen, weil ich unsichtbar sein wollte", so Suros.

Doch es sollte noch schlimmer kommen. Mit 17 erlitt Suros einen weiteren Zusammenbruch. Diesmal war es ihr Herz, das aussetzte. Im Krankenhaus erkannten die Ärzte einen Infarkt, gaben Suros nur geringe Überlebenschancen: "Meine Organe waren schwer geschädigt."

Heute hat sich die 24-Jährige wieder zum Normalgewicht gekämpft. Sie veröffentlichte ihre Erfahrungen, um Menschen in ähnlichen Situationen zu helfen und zu warnen.

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Darum sollte man nie nach dem ersten Bier aufs Klo gehen

Frau brachte einen Tumor zur Welt

So sieht das Success Kid heute aus

Top Geklickt Videos

So verblüfft dieser Partyheld alle!

Ballett mal anders

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.