Zwei Schüler und ein Lehrer auf Klassenfahrt ertrunken

Zwei Schüler und ein Lehrer auf Klassenfahrt ertrunken
Marbella

Drei junge Türken sind an der spanischen Küste ums Leben gekommen. Ein weiterer schwebt noch in Gefahr.

Dramatische Szenen haben sich am Montag am Strand von Marbella zugetragen. Passanten fanden drei Menschen - zwei von ihnen waren bereits tot, ein dritter (18) wurde in lebensbedrohlichem Zustand ins Krankenhaus gebracht. Wenig später fanden Rettungskräfte einen dritten Toten im Urlaubsparadies. Bei den drei Verstorbenen handelt es sich Medienberichten zufolge um zwei Schüler (18, 19) und ihren Lehrer (30). 

Offenbar war die Gruppe auf einer Abschlussfahrt. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch unklar. Ein Ansatzpunkt für die Ermittler: Einer der Schüler war schwerhörig. Ob das eine Rolle gespielt hat ist noch Gegenstand der Untersuchungen.

Augenzeugenberichten zufolge gerieten die Teenager im Wasser in Not, ihr Lehrer sprang hinterher. Der Bursche, der im Krankenhaus behandelt wird, wurde demnach von einem Surfer gerettet.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Mutter ließ 2-Jährigen in Geparden-Gehege fallen

Das ist der sturste Hausbesitzer der Welt

Tochter schreibt Astronauten Nachricht in den Sand

Soldat kochte seiner Frau Essen für ein ganzes Jahr

Aufreger Top Gelesen

Was baumelt hier denn unterm Rock?

Top Geklickt Videos

So gefährlich ist die Patrone aus Glas

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.