Zwei Wochen Haft für lauten Sex

Zwei Wochen Haft für lauten Sex
Kurios

Junge Britin trieb schon mehrfach Nachbarn in den Wahnsinn.

Weil sie mit lauten Liebesspielen ihre Nachbarn in den Wahnsinn getrieben hat, muss eine junge Britin für zwei Wochen ins Gefängnis. Gemma W. wurde am Montag von einem Gericht in Birmingham verurteilt, weil sie an einem Tag Ende Januar morgens um 05.00 Uhr "beim Sex so laut geschrien hat", dass sie die Nachbarn damit belästigte.

Mehrfach verwarnt
Ein Nachbar sagte aus, er sei von dem Geschrei aufgewacht und das Ganze habe "zehn Minuten gedauert". Die recht harte Strafe für das Liebesspiel bekam die Britin, weil sie in der Vergangenheit bereits offiziell verwarnt wurde. Dem Gericht zufolge stritt sie sich nachts auch laut mit ihrem Freund, fluchte, knallte mit den Türen und hörte laut Musik. Der Freund wurde nicht verurteilt.

Die "Birmingham Mail" zitierte eine Nachbarin mit den Worten, bei der jungen Frau seien "ständig Männer ein- und ausgegangen" und tagsüber habe sie dann geschlafen. "Das waren die schlimmsten zwei Jahre meines Lebens."

VIDEO: So gesund ist Sex

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.



 

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Kleinster Penis der Welt gesucht

Suizid nach Penis-Vergrößerung

Lehrer erlaubt Schülern Sex in Klasse

Internet lacht über Onanier-Verbot

100-Kilo-Frau vergewaltigt schlafenden Mann

Mann zu Oralsex mit Hund gezwungen

Aufreger Top Gelesen

Diese 10 Bilder lassen dich zusammenzucken

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.