crazy
 

Autsch! Hier schlachtet Barbie Ken ab

Autsch! Hier schlachtet Barbie Ken ab
Blutig

Künstlerin Mariel Clayton zeigt die dunkle Seite des Püppchens.

Barbie und Ken sind das Traumpaar in jedem Kinderzimmer. Wirklich? Jetzt jedenfalls holt die blonde Puppenfrau zum Rundumschlag aus.

Fotografin Mariel Clayton inszeniert in ihrer Fotoserie eine Barbie, die ihren Ehemann Ken auf alle erdenklichen Arten abschlachtet. Grund für die drastischen Darstellungen, so Clayton: "Ich hasse Barbie. Ich verachte diesen Stereotyp, dass der 'idealen' Frau derzeit keine authentische Form gegeben wird. Du kannst keine Barbie haben ohne ein Meer voll Wasserstoff, 27 Schönheitsoperationen und einer kompletten Abwesenheit von Intelligenz, also irritiert es mich immens, dass dies das Spielzeug der Wahl ist, das Frauen ihren Töchtern geben zum Nachahmen."

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Ihre Barbie führt sich auf den Bildern auf, wie sie will, enthauptet ihren Lover, raucht, trinkt, macht den Abwasch nicht und spielt sogar Domina.

Die Fotografin führt aus: "Hinter dem immerwährend leeren Lippenstift-Lächeln lauert das schwarze Herz einer wahren Soziopathin, genau so, wie im echten Leben."

Was hältst du von diesem Artikel?

Top gelesen Crazy

Alle Pixar Filme sind miteinander verbunden

So sieht Sex von Innen aus

Kannibale: So schmeckt Menschenfleisch

Teenie braucht erste Penis-Verkleinerung der Welt

Video: Realer Sex mit Roboterfrau

7 verfluchte Orte in Österreich

So groß ist der perfekte Penis

Video zeigt: So wird aus einem Penis eine Vagina!

Frau macht Joghurt mit ihrer Vagina

Die 11 kuriosesten Weltrekorde aller Zeiten

5 extreme Stürze auf der Streif, die glimpflich endeten

Das wolltest du eigentlich nicht wissen

Mann spritzte sich Viagra direkt in den Penis

200 Jahre alt: Mönch-Mumie noch am Leben

Zungen-Parasit in Thunfisch gefunden

Top Geklickt Videos

So gefährlich ist die Patrone aus Glas

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.