Auf diesem Festival sind nur Frauen erlaubt

Auf diesem Festival sind nur Frauen erlaubt
"Jeder soll sich sicher fühlen"

Nach Vergewaltigungen gibt es auf diesem schwedischen Festival keine Männer. 

Schweden veranstaltet im Sommer 2018 das erste Festival nur für Frauen. Der Grund ist ein trauriger: Das neue Festival Statement ist die Nachfolge des Bravalla-Festivals auf dem vier Frauen vergewaltigt worden sein sollen. Damit reagiert Statement auf zahlreiche sexuelle Übergriffe: Keine Männer. Mit einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne wurde das Geld für die Veranstaltung zusammen gesammelt. Was als Tweet der Komikerin Emma Knyckare begann, haben die Initiatoren jetzt in die Realität umgesetzt.

„Jeder soll sich sicher fühlen“

Knyckare reagierte in einem Tweet auf die sexuellen Übergriffe auf dem Bravalla: "Was haltet ihr davon ein richtig cooles Festival mit nicht-Männern zusammen zu stellen und wir das so lange machen, bis alle Männer gelernt haben sich zu benehmen." Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter hieß es zum Projekt, dass es in Schweden nicht verboten sei, eine Gruppe auszuschließen, wenn das in "guter Absicht" geschehe – wie in diesem Fall, Frauen einen sicheren öffentlichen Platz zum Musik genießen bieten.

Innerhalb eines Monats hat das Projekt die benötigten 500.000 Schwedischen Kronen zusammenbekommen. Das Festival wird also definitiv stattfinden. Wann das ganze über die Bühne geht, wird am 19. November, dem Internationalen Männertag, bekannt gegeben. 

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

Wiens Fiaker-Restaurant nun auch winterfest

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.