Austro-
Jihadist 
erschießt 
Geisel

Austro-
Jihadist 
erschießt 
Geisel
IS-Video

Der Austro-Jihadist Mohamed M. hat eine Geisel des IS erschossen, wie ein Video zeigt.

Wien. Ein neues Propagandavideo des IS zeigt den verurteilten und im vergangenen August abgetauchten Austro-Jihadisten Mohamed M. (30) bei der Erschießung von Geiseln.

Zusammen mit einem deutschen Syrienkämpfer steht er bei den Aufnahmen hinter zwei gefesselten Gefangenen. Es sind Soldaten der syrischen Armee. Mohamed M. richtet ein Sturmgewehr auf die Geisel, die mit dem Rücken zu ihm auf dem Sandboden kniet.

Bevor er abdrückt, kommen die üblichen Drohgebärden und der Aufruf an alle Muslime in Österreich und Deutschland, in den ­„islamischen Staat“ auszuwandern: „Auf was wartet ihr noch? Für den Jihad braucht es nicht viel, außer ein Messer!“, brüllt der Wiener. Als er seine Geisel erschossen hat, führt Mohamed M. einen Freudentanz auf und grinst breit in die Videokamera.

Mohamed M. nennt
 sich jetzt Abu Usamah

Mohamed M., der nach Verbüßung einer Haftstrafe nach Syrien ausgereist ist, nennt sich inzwischen Abu Usamah. Von Experten wird der Wiener sogar dem Führungszirkel des IS zugerechnet. Er ist für die Anwerbung deutschsprachiger Islamisten verantwortlich.

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

McDonald's zieht TV-Werbung zurück

Die Gear 360°-Kamera im großen oe24-Test

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.