BBC suspendiert Starmoderator

BBC suspendiert Starmoderator
"Top Gear"

Wegen rassistischer Aussagen wurde Jeremy Clarkson suspendiert.

Die britische Rundfunkanstalt BBC hat den Moderator der Autosendung "Top Gear", Jeremy Clarkson, vorübergehend suspendiert. Zuvor habe es Ärger mit einem Produzenten gegeben, sagte eine Sprecherin am Dienstag. Die Suspendierung betreffe niemand anderen.

Der 54-Jährige, der das Magazin zusammen mit seinen Co-Moderatoren James May und Richard Hammond moderiert, hatte mit Sprüchen vor allem über andere Nationen seinen Arbeitgeber immer wieder verärgert und in Erklärungsnot gebracht. Am kommenden Sonntag werde "Top Gear" nicht ausgestrahlt, teilte die BBC mit. Eine Untersuchung sei im Gange.

"Top Gear"-Fans forderten die BBC über Twitter unter dem Schlagwort #BringBackClarkson (Bringt Clarkson zurück) auf, den Schritt rückgängig zu machen. Auch einige in Großbritannien bekannte TV-Moderatoren stellten sich auf seine Seite oder machten Witze über die Nachricht.

Im vergangenen Mai war der Moderator bereits verwarnt worden, weil er bei den Dreharbeiten ein rassistisches Wort gebraucht hatte. Der BBC-Tochter BBC Worldwide zufolge ist "Top Gear" die Sachsendung mit den meisten Zuschauern weltweit.
 

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

Firma kauft Teil von US-Grenze, um Trumps Mauerbau zu verhindern

Top Geklickt Videos

Die ärgste Hausparty des Jahres

Die beste Schulaufführung aller Zeiten

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.