Bank nach Horror-Sturz am Weg der Besserung

Bank nach Horror-Sturz am Weg der Besserung
Ski-WM

Tscheche fuhr um Führung mit - Er stürzte im Zielhang schwer.

Ein schwerer Sturz des Tschechen Ondrej Bank hat bei der Ski-WM in Vail/Beaver Ceek am Sonntag die Kombinations-Abfahrt der Herren überschattet. Der mit Nummer 19 gestartete Bank kam beim letzten Sprung vor dem Ziel schwer zu Sturz und schlitterte ohne Bewusstsein über die Ziellinie. Bank wurde im Ziel lange behandelt und dann unter Applaus mit dem Rettungsschlitten zum Krankenwagen gebracht.

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Der tschechische Technik-Coach Daniel Fahrner gab leichte Entwarnung: "Er ist bei Bewusstsein und kann die Beine bewegen. Es sieht nicht ganz so schlimm aus." Der Rennläufer wurde im Zelt versorgt und nach Vail in die Klinik gebracht. An der Erstversorgung waren auch die österreichischen Teamärzte Alexandra Reimann und Erich Altenburger beteiligt.

Am Montag tauchte im sozialen Netzwerk auch ein Foto auf, auf dem der Skirennläufer offenbar schon zu Hause zu sehen ist. Zwar mit Krücken und Abschürfungen im Gesicht, aber am Weg der Besserung, wie es heißt:

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Höllenritt auf Lawine mit GoPro gefilmt

News Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Wenn die Hose mal wieder zwickt

Mit solchen Kollegen geht man gerne arbeiten

Die etwas andere Motivation am Streckenrand

Fotos wie ein Profi

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.