Bier-Baron nach Suff-Fahrt gefeuert

Bier-Baron nach Suff-Fahrt gefeuert
Job los

Der Chef einer großen Brauerei konnte sich nur 5 Monaten im Amt halten.

Till Hedrich, Deutschland-Chef des weltgrößten Brauereikonzerns Anheuser-Busch Inbev, ist gefeuert worden. Hintergrund: Hedrich wurde besoffen am Steuer seines Wagens erwischt.

Der 44-Jährige hat Ende April auf der Autobahn 95 zwischen München und Garmisch-Patenkirchen einen Unfall verursacht. Dabei habe er laut eigener Aussage unter "erheblichem Alkoholeinfluss" gestanden.

Jetzt zog Anheuser-Busch Inbev die Konsequenzen und feuerte Hedrich: "Die interne Policy regelt mit einer Null-Toleranz das Thema Alkohol am Steuer und betont auch die beruflichen Konsequenzen für den Fall einer Nichtbeachtung."

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Die etwas andere Motivation am Streckenrand

Mit solchen Kollegen geht man gerne arbeiten

Neuer NSFW-Make-Up-Trend?

Fotos wie ein Profi

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.