Budget: Jeder hat 32.658 Euro Schulden

Budget: Jeder hat 32.658 Euro Schulden
Rekord

Im ersten Quartal 2015 hatte die Republik 280 Milliarden Euro Schulden.

So tief stand Österreich noch nie in der Kreide! Am Ende des ersten Quartals 2015 hatte die Republik 280,2 Milliarden Euro Schulden. Das entspricht 84,9 Prozent der Wirtschaftsleistung. Konkreter: Das sind rund 32.658 Euro pro Kopf – vom Säugling bis zum Pen­sionisten.

Entwicklung
Einzig positives Detail: Die Steigerung des Schuldenstandes verlangsamt sich. Im Vergleich zum Vorquartal gab es „nur“ ein Plus von 0,3 Prozent der Wirtschaftsleistung. Im Vergleich zum ersten Quartal vor einem Jahr gibt es ein Plus von 3,8 Prozent – das sind 17,2 Milliarden Euro mehr.

Verantwortlich für den Anstieg ist der Bund: Finanzminister Hans Jörg Schelling gab mehr aus, als er hatte. Die Bundesländer konnten dagegen ihre Schulden leicht abbauen.

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

Warum ein 93-Jähriger aus dem Altersheim abhaut

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.