Frau trifft das Gesicht ihres toten Bruders

Frau trifft das Gesicht ihres toten Bruders
USA

Erstes Treffen nach aufsehenerregender Gesichts-Transplantation.

Bei einem Unfall mit einer Schrotflinte verlor Richard Norris sein Gesicht. Ärzte transplantierten ihm 2012 das Gesicht eines Toten - Spender Joshua Averson war von einem Auto überfahren worden. Nun traf erstmals die Familie des Spenders den Mann, der das Gesicht ihres Angehörigen trägt.

Joshuas Schwester Rebekah streichelte das ihr vertraute Gesicht. "Das ist das Gesicht, mit dem ich aufgewachsen bin", sagte Rebekah bei dem bewegenden Treffen, das ein australischer Sender mitfilmte. Auch Mutter Gwen erkannte das Gesicht ihres Sohnes: "Wir sehen die Ähnlichkeiten deutlich."

nor-4.jpg

Marathon-OP
Norris schoss sich 1997 versehentlich selbst mit einer Schrotflinte ins Gesicht. Der Unfalls ließ sein Gesicht regelrecht explodieren. Für Jahre traute sich der Amerikaner nicht ohne Maske aus dem Haus. 15 Jahre später schenkten ihm Ärzte ein neues Gesicht: Chirurgen der Universitätsklinik von Maryland führten die weltweit umfangreichste Gesichtstransplantation an ihm durch. In einem 36-stündigen Eingriff verpflanzten Ärzte der Universitätsklinik von Maryland dem heute 39-jährigen ein vollständiges Gesicht vom Haaransatz bis zum Hals sowie Ober- und Unterkiefer, Zähnen und Zunge.

In erster Linie genießt Norris, dass ihn seine Umwelt nicht mehr anstarrt: "Jetzt schenkt mir niemand mehr Beachtung. Außer die Menschen kennen mich persönlich oder wissen, dass ich der Patient mit der Gesichtstransplantation bin."
 

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

Pilot fliegt Weihnachtsbaum mit Airbus

Weihnachtsmann rettet ihr den Tag!

Ist das der schrägste Weihnachts-Trend?

Gibt es ein neues Harry Potter-Kapitel?

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.