Fußball-Elf während Spiel ausgeplündert

Fußball-Elf während Spiel ausgeplündert
Feldkirchen

Zusätzlich zur Auswärts-Niederlage wurde der SV Feldkirchen auch noch bestohlen.

Zu jubeln gab es denkbar wenig für die Kampfmannschaft des SV Feldkirchen: Am Samstag hatte sie in der Unterliga ein Auswärtsspiel beim SV Peggau (Graz-Umgebung). Während der zweiten Halbzeit schlichen sich Unbekannte in die Kabine der Feldkirchener Spieler und nahmen mit, was nicht niet- und nagelfest war. Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Doppelte Niederlage für 
die Kampfmannschaft
Nach dem Spiel, das der SV Peggau in der 91. Minute kurz vor Abpfiff mit 3:2 gewann, gingen die Feldkirchener mit hängenden Köpfen in die Umkleide. Dort verschlechterte sich ihre Laune erneut: Handys, Bargeld, Kreditkarten – alles weg. „Anscheinend hat der Platzwart die Kabine nicht gleich abgeschlossen, nachdem einer unserer Spieler in der zweiten Halbzeit geduscht hat“, sagte Gerhard Schlatzer, Trainer der Kampfmannschaft, zu ÖSTERREICH.

Genau in der Zeit schlugen die Täter zu. „Ich musste meine Burschen erst mal beruhigen. Die waren ziemlich aufgebracht“, so Schlatzer. Die Bestohlenen hoffen, dass der SV Peggau versichert ist.

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

So oft sollte man sein Handtuch waschen

Arizona schmilzt wegen Hitze

Wie man den Urlaub der Eltern rettet

Weltweit erster barrierefreier Wasserpark eröffnet

Damit können Kinderleben gerettet werden

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.