Google Maps will mehr Infos für Rollstuhlfahrer anzeigen

Google Maps will mehr Infos für Rollstuhlfahrer anzeigen
Karte für alle

Google möchte den Prozess antreiben.

Für viele ist es selbstverständlich, Treppen hochzugehen, über die Türschwelle zu treten oder in einem Restaurant Platz zu nehmen. Rollstuhlfahrer müssen aber vorher überlegen, ob ein Restaurantbesuch möglich ist. Gibt es einen barrierefreien Zugang? Sind Parkplätze für Rollstuhlfahrer vorhanden? Oft sind diese Informationen im Vorhinein nicht vorhanden. Google Maps will dem jetzt gegensteuern. 

Der Kartendienst zeigt seit Dezember an, ob ein bestimmter Ort barrierefrei zugänglich ist oder nicht. Die Daten sammelte Google unter anderem mithilfe von wheelmap.org. Noch fehlen aber viele Daten und das will die Internet-Suchmaschine jetzt ändern. Auf Google Maps gibt es eine Funktion für Android-Geräte in der Nutzer selbstständig eingeben können, ob ein Ort rollstuhlgerecht ist. Die Daten werden gespeichert und sind auf den Endgeräten abrufbar. 

google.jpeg

Leider steht diese Google-Maps-Funktion vorerst nur in den USA zur Verfügung. Obwohl die Daten seit Dezember bei Google vorliegen, gibt es die Funktion noch nicht für andere Länder.

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

Ist das der schrägste Weihnachts-Trend?

Weihnachtsmann rettet ihr den Tag!

Gibt es ein neues Harry Potter-Kapitel?

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.