Kifferin beschwert sich bei Polizei über Dealer

Kifferin beschwert sich bei Polizei über Dealer
Anklage statt Gras

Kurios: Dieser Deal ging so richtig in die Hose.

Dass Kiffen beim einen oder anderen Konsumenten durchaus Schäden am Gehirn hinterlassen kann, düfte dieser Fall in den USA mal wieder bewiesen haben. Weil Erin Klich (35) sich um ihr Geld betrogen fühlte, fiel ihr offensichtlich nichts Besseres ein, als die Polizei anzurufen, um den Dealer anzuschwärzen. Was war geschehen: Erin wollte eigentlich Gras im Wet von 75 Dollar kaufen, doch der Dealer ging zwar mit dem Geld, eine Ware erhielt die verdutzte Kifferin jedoch nicht.

Handschellen statt Marihuana
Bis zuletzt hoffte Klich darauf, dass die Polizei ihr in ihrer misslichen Situation helfen würde, doch anstatt Gras bekam sie lediglich Handschellen angelegt. Als die Polizisten ihr Auto durchsuchten fand man zudem noch ein Päckchen mit dem grünen Stoff. Jetzt erwartet sie zwei Anklagen: Wegen Missbrauchs des Polizeinotrufs sowie der illegale Besitz von Marihuana

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

Polizei entzückt Netz mit Musik-Video

Er aß 50 Chilis in knapp einer Minute!

So könnt ihr das neue FIFA früher zocken

3D-Zebrastreifen sorgen für Aufsehen

Diese Katzen haben nur 2 Beine!

User fragten hemmungslos auf Instagram

So reagiert das Netz auf #CROENG

DAS begeistert das Internet

Snapchat plant Objekt-Scanner

Macht Junk Food wirklich depressiv?

Top Geklickt Videos

Polizei entzückt Netz mit Musik-Video

Das sind die 11 süßesten Kinder-Videos

3D-Zebrastreifen sorgen für Aufsehen

Diese Katzen haben nur 2 Beine!

DAS begeistert das Internet

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.