Legendärer Fischer fängt "Alien-Fisch"

Legendärer Fischer fängt
Im Meer

Es dürfte sich dabei um den größten je gefangenen Seewolf handeln.

Japanische Fischer trauten ihren Augen nicht, als sie vor der Insel Hokkaido im Pazifischen Ozean ein riesiges Monster aus dem Meer zogen. Nach einem ersten Schock identifizierten sie den "Alien-Fisch" als Bering-Seewolf.

Bering-Seewölfe werden normalerweise einen knappen Meter lang und etwa 15 Kilo schwer, aber das jetzt gefangene Exemplar ist mehr als zwei Meter lang. Das Maul des Fisches ist so groß, dass er ohne Probleme ein Baby mit einem Biss verschlingen könnte. Das würde er aber nie tun, denn trotz des furchteinflößenden Aussehens ernährt er sich nur von Muscheln und Weichtieren.

Hiroshi Hirasaka, der den Riesen-Seewolf gefangen hat, ist bekannt für seine Jagd nach bizarren Kreaturen auf der ganzen Welt. Auf Twitter gesteht er: "Ich lebe, um interessante Kreaturen zu jagen." Er ist zudem Autor des Buches: "Exotische Fischarten: Ich fing, richtete und versuchte zu essen." Der gigantische Seewolf dürfte also wohl auf dem Teller von Hirasaka landen.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

"UFO" crasht beinahe in Ryanair-Flieger

Frau findet augenloses Monster

Mysteriöses Meeres-Ungeheuer angeschwemmt

News Top Gelesen

Dieses Foto zeigt, wie der Bauch nach einer Geburt wirklich aussieht

Auf diesem Festival sind nur Frauen erlaubt

"UndWieVieleFrauen?" – Dieser Twitter-Account zeigt, wo Frauen kaum vorkommen.

Top Geklickt Videos

Carpool Karaoke wenige Tage vor Benningtons-Tod veröffentlicht

Wird das der neuste Internet-Trend?

Wenn aus schräg noch schräger wird

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.