Mädchen hatte Frosch im Hals

Mädchen hatte Frosch im Hals
Röntgen-Beweis

Der Frosch war in der Speiseröhre und verursachte starke Schmerzen.

Schreck für ein siebenjähriges Mädchen aus der Schweiz. Die Kleine wurde mit starken Schmerzen ins Inselspital in Bern eingeliefert. Dort wurde auf den Röntgenbildern entdeckt, dass sie einen Frosch im hals hatte. Allerdings keinen echten, sondern einen knapp drei Zentimeter großen Schmuckanhänger.

Das Mädchen dürfte den Anhänger unter der Dusche verschluckt haben, berichtet "20min". Der Stein auf dem Frosch reagiert auf Wärme - vermutlich steckte es deswegen den Anhänger in den Mund und verschluckte ihn aus Versehen.

Unter Narkose und mit einer Greifzange konnten die Ärzte den Frosch herausholen. "Trotz der ungewöhnlichen Röntgenbilder war das Mädchen nie in Lebensgefahr“, so  Chefarzt Daniel Garcia zu "20min".

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Mann hatte parasitären Wurm im Fuß

Kind rammt sich Stäbchen ins Hirn

News Top Gelesen

Masters of Dirt "fliegen" in Wien

App-Tipp zum Valentinstag

Top Geklickt Videos

So verblüfft dieser Partyheld alle!

Ballett mal anders

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.