McDonald’s ändert Menüs

McDonald’s ändert Menüs
Eis zum Burger

Das klassische fixe Big-Mac-Menü gibt’s nicht mehr – dafür jetzt individuelle Wahl.

McDonald’s geht neue Wege bei seiner Speisekarte. Seit Oktober gibt’s das bekannte Menü mit Burger, Pommes frites und Cola nicht mehr in dieser fixen Zusammensetzung, sondern die Kunden können sich ihr Menü aus den verschiedenen Speisen und Getränken selbst zusammenstellen. Damit folge man dem Trend zur Individualität, sagte McDonald’s-Österreich-Chef Andreas Schmidlechner in den OÖ Nachrichten. Früher sei man da „rigide“ gewesen, „aber wenn jetzt wer will, kann er auch ein Eis zum Burger haben“.

Kleiner Haken an der Geschichte: Bisher gibts die individuellen Menüs nur in Oberösterreich und der Steiermark.

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

Eskimo spendiert Gratis-Eis im MQ

Wie Sisi und Franz durch Wien

Sesamstraße bekommt autistische Bewohnerin

Frauen, die Bomben entschärfen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.