Monster-Goldfische schocken Australien

Monster-Goldfische schocken Australien
Unglaublich

Ausgesetzte Aquarium-Fische werden in Australien zunehmend zum Problem.

Man kennt sie aus Baumärkten und Zoohandlungen. Diese kleinen possierlichen Aquarien-Fische, die sich schlussendlich in den Wohnzimmern unserer Wohnungen wiederfinden. Viele Besitzer verlieren jedoch recht schnell das Interesse an den Lebewesen und entlassen die Tiere oft in die Natur, ohne zu wissen was sie damit anrichten.

Monster-Fische
In Australien nämlich kämpft man momentan gegen eine regelrechte Plage. Die ausgesetzten Tiere gelangen in das Ökosystem von Flüssen und Seen und können hier massiven Schaden anrichten. Vor allem dann, wenn sie bis auf das 10-fache ihrer eigentlichen Größe heranwachsen. Diese Monster-Fische enden immer öfter am Angelhaken verdutzter australischer Fischer, wie der Radio-Sender "ABC Radio National" berichtet.

Neuankömmlinge verdrängen andere Arten
Eine ökologisches Problem: Die Neuankömmlinge im Teich verdrängen die alteingesessenen Arten. Sie fressen ihnen die Nahrung weg und schleppen Krankheitserreger ein. Sind diese Fische erst einmal im System, wird es schwierig Goldfisch, Koi und Co. wieder loszuwerden.

VIDEO: Dieser Goldfisch ist größer als viele seiner Artgenossen.

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

Internet-Trend läuft aus dem Ruder

So verrückt ist das Musikvideo von Josh.

'Bohemian Rhapsody'-Trailer geht viral

Fans feiern DJ Hazard & Belgien

Katzen-Eis ist neuer Food-Trend!

Mütter pflanzen mit ihrer Plazenta Bäume

Blutroter Mond bald über Wien zu sehen

Das sind die beliebtesten Emojis

Macrons Final-Jubel begeistert das Netz

Top Geklickt Videos

Dieser Tennisspieler trollt Neymar

Internet-Trend läuft aus dem Ruder

So weit rollte die Marathon-Zitrone

So verrückt ist das Musikvideo von Josh.

'Bohemian Rhapsody'-Trailer geht viral

Fans feiern DJ Hazard & Belgien

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.