Putin: TV-Sender zeigt geheime Waffenpläne

Putin: TV-Sender zeigt geheime Waffenpläne
Peinliche Panne

Die neue Superwaffe der Russen soll ein Atom-Torpedo mit durchschlagender Wirkung sein.

Zwei russische Fernsehsender haben versehentlich Dokumente über ein neues System atomar bestückter Torpedos veröffentlicht. Kreml-Sprecher Dmitri Peskow bestätigte am Mittwoch entsprechende Medienberichte und sagte, ein derartiges Versehen dürfe sich nicht wiederholen.

++Nachlesen: Putin will Super-Atom-Waffe++

Top Secret
Die staatlich kontrollierten Sender NTW und Kanal Eins hatten am Dienstag in Berichten über ein Treffen von Präsident Wladimir Putin mit Militärvertretern in Sotschi Geheimdokumente zu einem noch in der Entwicklungsphase steckenden Torpedo-System mit der Bezeichnung Status-6 gezeigt.

In dem deutlich sichtbaren Begleittext heißt es, die auf U-Booten stationierten Torpedos würden bei ihrem Einschlag die Gebiete derart stark radioaktiv verseuchen, dass sie für lange Zeit für jede "militärische, landwirtschaftliche oder wirtschaftliche Aktivität unbrauchbar" seien.

Gezielte Provokation?
Indes wird jetzt auch darüber diskutiert, ob die ganze Aktion nicht etwa doch ein abgekartetes Spiel war. Das US-Portal "Daily Beast" vermutet gar, dass die Pläne bewusst gezeigt wurden - als Provokation. Die Welt soll demnach glauben Russland wäre im Besitz einer neuen tödlichen Waffe. Hintergrund dieser Theorie sind die Aussagen Putins dieser Woche. Putin beschuldigte die USA, die atomaren Kapazitäten Russlands ausschalten zu wollen. Der russische Präsident bekräftigte daraufhin seine Forderung nach der Notwendigkeit von Waffen, die sämtliche Raketenschutzschilde ausschalten könnten.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Putin will Super-Atom-Waffe

News Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Die etwas andere Motivation am Streckenrand

Neuer NSFW-Make-Up-Trend?

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.