Spitäler wiesen Herzkranken ab - tot

Spitäler wiesen Herzkranken ab - tot
Wien

Niederösterreicher (25) von zwei Spitälern in Wien abgelehnt. 

Tragische Irrfahrt: Ein 25-jähriger Korneuburger starb kurz nach der Einlieferung ins Krankenhaus St. Pölten - nachdem er zuvor von zwei Wiener Spitälern abgewiesen worden war. Der Mann war nach Medienberichten in den Morgenstunden mit einer Herzmuskelentzündung zusammengebrochen. Seine Freundin hatte den Notarzt alarmiert, der 25-Jährige wurde reanimiert.

Die Retter fragten im nahegelegenen Wiener Donauspital um einen Intensiv-Platz an. Doch sowohl das Donauspital als auch das AKH lehnten die Aufnahme des in Lebensgefahr schwebenden Mannes ab. Schließlich musste der 25-Jährige ins weiter entfernte Krankenhaus St. Pölten gebracht werden. Dort verstarb der 25-Jährige kurz nach der Einlieferung. Der Bruder des Verstorbenen wandte sich nun an die Patientenanwaltschaft.
 

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

Warum ein 93-Jähriger aus dem Altersheim abhaut

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.