Übelkeit an Bord: Flieger muss notlanden

Übelkeit an Bord: Flieger muss notlanden
In Berlin

Ein Easyjet-Flieger mit 181 Passagieren an Bord musste notlanden.

Ein Flugzeug mit 181 Menschen an Bord hat in Berlin außerplanmäßig zwischenlanden müssen, weil einige Passagiere über Unwohlsein klagten. Das sagte ein Flughafensprecher der Deutschen Presse-Agentur. Die Maschine vom Typ A320 der Linie Easyjet war demnach am Donnerstag auf dem Weg von Manchester nach Tel Aviv.

Drei Passagiere - zwei Erwachsene und ein Kind - kamen in ein Krankenhaus, konnten aber wieder entlassen werden. Die anderen Passagiere - an Bord waren 175 - sollten auf dem Flughafen Schönefeld ebenfalls noch von Ärzten untersucht werden. Zunächst hieß es, Mitglieder der Crew hätten über Unwohlsein geklagt.
 

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

Masters of Dirt "fliegen" in Wien

App-Tipp zum Valentinstag

Top Geklickt Videos

So verblüfft dieser Partyheld alle!

Ballett mal anders

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.