Wiener Experten wollen Cannabis freigeben

Wiener Experten wollen Cannabis freigeben
Forderung

Wer weniger als 5 Gramm bei sich hat, soll straffrei bleiben.

Cannabis ist bei Österreichs Jugend sehr beliebt. Rund 30% aller Jugendlichen konsumiert es zumindest hin und wieder - obwohl es verboten ist. Eine Expertenrunde am Symposium zur Suchterkrankung in der Steiermark lässt jetzt mit einem aufsehenerregenden Vorschlag aufhorchen: Wer weniger als 5 Gramm Cannabis bei sich hat, soll straffrei bleiben.

"Würden wir die Grenzmenge erhöhen, würden wir uns Kosten im Justizbereich ersparen und die Jugendlichen entkriminalisieren", erklärte die Leiterin der Drogenambulanz der MedUni Wien Gabriele Fischer bei "Ö1"

Fischer legt aber wert darauf, dass man Cannabis nicht verharmlosen will: "Jugendliche, die häufig Cannabis konsumieren, leiden häufiger an Angsterkrankungen."

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.