Zuckerberg und Musk im Twitter-Clinch

Zuckerberg und Musk im Twitter-Clinch
Kampf der Titanen

Die Beiden Genies streiten wegen künstlicher Intelligenz.

In diesem Fall sind sich die beiden Genies uneinig: Mark Zuckerberg sagt, um künstliche Intelligenz werde Panik geschürt. Elon Musk kontert, Zuckerberg weiß nicht, wovon er spricht. Deutlicher könnten die Positionen gar nicht sein. Tesla und Space X-Gründer Musk warnt eindringlich vor künstlicher Intelligenz (AI), die Computer und in Folge Maschinen erlaubt, ähnlich wie Menschen zu denken und zu lernen. Kürzlich sagte der Tesla-Gründer AI ist das "größte Risiko für unsere Zivilisation". Er drängte die US-Regierung zu Restriktionen gegen künstliche Intelligenz, bevor Roboter mordend durch die Straßen ziehen.
 
Zuckerberg dagegen spielt die Sorgen von Musk herunter. Facebook und andere Tech-Unternehmen setzen auf die AI-Entwicklung. Zuckerberg hat bereits einen Assistenten mit künstlicher Intelligenz für seinen Haushalt in Palo Alto entwickelt. Er sieht die Sache "optimistischer". Auf die Musk-Einstellung dazu befragt, sagte der Facebook-Gründer: „Ich denke, Menschen, die Schwarzseher sind, und die versuchen, diese Untergangsszenarien hoch zu halten – ich verstehe das nicht.“ Und fügte hinzu: „Das ist wirklich negativ, und in mancher Hinsicht, denke ich, ist es auch unverantwortlich.“
 
Musks Antwort ist für einen Unternehmens-Gründer wie Zuckerberg besonders hart: "Sein Verständnis der Sache ist begrenzt".
 
 
Der Streit um die künstliche Intelligenz zwischen den beiden Unternehmern geht weiter. Und so streiten sich Musk und Zuckerberg um die Zukunft der Zivilisation.
Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

Alten Menschen den Sitz im Bus anbieten, ist schlecht für deren Gesundheit

Frauen-Gesichtsausdrücke vor, während und nach dem Orgasmus

Auf diesem Festival sind nur Frauen erlaubt

"UndWieVieleFrauen?" – Dieser Twitter-Account zeigt, wo Frauen kaum vorkommen.

Wenn Männer ihr Verständnis zeigen

Top Geklickt Videos

Wird das der neuste Internet-Trend?

Wenn aus schräg noch schräger wird

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.