Zwei Bombendrohungen in Wien

Zwei Bombendrohungen in Wien
Bei Ö3 und Wiener Linien

Drohungen lösten Bomben-Alarm in der Bundeshauptstadt aus.

Am Dienstag kam es zu Bombendrohungen gegen den Radiosender Ö3 und gegen die Wiener Linien. Die telefonische Drohung bei Ö3 löste einen Großeinsatz der Polizei in Wien-Döbling aus. Mehrere Polizeiwagen waren am Dienstag Nachmittag vor dem Ö3-Hauptquartier.

Entwarnung
Das Gebäude konnte durchsucht werden ohne den Sendebetrieb zu gefährden. Glücklicherweise konnte Entwarnung gegeben werden. Es wurde kein Sprengsatz gefunden.

Auch bei den Wiener Linien langte um ca. 19:00 Uhr eine Drohung ein, bestätigte die Polizei. Betroffen waren die Straßenbahnlinien 49 und 52 sowie die Buslinie 47A. Züge und Busse wurden daraufhin vor der Station Waidhausenstraße gestoppt. Die Polizei sperrte anschließend die Strecke und durchsuchte Fahrzeuge und die Haltestellen. Die Linie 49 fuhr in Folge nur bis Breitensee, die Linie 52 bis Hütteldorf.

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

Warum ein 93-Jähriger aus dem Altersheim abhaut

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.