American Gladiators 21 Jahre danach – so sehen sie heute aus

American Gladiators 21 Jahre danach – so sehen sie heute aus
TV-Hit-Serie der 90er

Das sind die TV-Helden der 90er heute.

In den 90ern war alles was aus den USA kam cool – so auch die solariumgebräunten Gladiators, die gegen Amateursportler antraten. Die TV-Serie war Pflichttermin zuerst auf RTL und später auf DSF. Die Herausforderer mussten sich beispielsweise an Ringen entlang hanteln, während die Gladiators sie hinunter zu ziehen versuchten. Eine andere Aufgabe – die berühmteste – war der Kampf mit Schaumstoff-Stäben Mann gegen Mann oder Frau gegen Frau. In der extravaganten TV-Show konnte sich der Durchschnittsamerikaner mit einem Fitness-Halbgott messen – der amerikanische Traum in Reinkultur. Wer alle Stationen schaffte, dem winkte ein Preisgeld von 10.000 Dollar. 

Von 1989 bis 1996 lief die Serie in mehreren Ländern mit einem Ableger in Großbritannien. Das Ende der Show bedeutete für viele Gladiators einen einschneidenden Moment. Viele wollten die Serie als Sprungbrett nutzen. Das wurde aus diesen fünf Gladiators und dem Referee John Anderson:

Diane Youdale alias Jet

itv2.jpg

Nach der vierten Gladiators Staffel verließ Jet die Serie wegen einer Rückenverletzung. Sie ist inzwischen Psychotherapeutin und Pilates-Trainerin. Sie hatte noch sporadische Auftritte in britischen Serien. 

 

Warren Furman alias Ace

itv1.jpg

Ace war einst mit Busenwunder Katie Price verlobt. Heute fühlt sich Furman hingebungsvoll der Religion verbunden – er ist Priester.  

 

Mike Lewis alias Saracen

itv6.jpg

Mike Lewis wurde nach der TV-Serie Gladiators Feuerwehrmann. Ein Comeback feierte Saracen in der Show Ninja Warrior.

 

Mike Van Wijik alias Wolf

itv5.jpg

Wolfs Blick hat Kinder weltweit Angst eingejagt. Der 64-Jährige betreibt heute eine Fitness-Kette in Neuseeland, wo er mit seiner Frau Paula und seinen vier Kindern lebt.  

 

James Crossley alias Hunter

itv3.jpg

Hunter war der jüngste Gladiator. Er kam mit zarten 19 Jahren zur Show und war damals in den Schlagzeilen, weil er mit der Galdiators-Moderatorin Ulrika Jonsson zusammen war. Damals bestritten das beide vehement. In ihrer Biografie aus 2003 lüftete sie allerdings das Geheimnis. Er versuchte sich später im Schauspiel-Business und gründete ein Fitnesscenter. 

 

Referee John Anderson

referee_getty.jpeg

Die unvergesslichen Worte des Referees klingen noch in vielen Ohren von Gladiators-Fans: "Contenders, you will go on my first whistle. Gladiators, you will go on my second whistle. 3… 2… 1…" Von 1964 bis 2000 betreute er Olympioniken. Heute ist der 85-jährige in Pension.

 

itv7.jpg

Die Crew vereint in Birmingham.

Was hältst du von diesem Artikel?

Spass Top Gelesen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.