Aufgepasst: Zwiebeln nicht im Kühlschrank lagern

Aufgepasst: Zwiebeln nicht im Kühlschrank lagern
Küchen-Warnung

Buzz erklärt, warum das ein schwerer Fehler ist.

Was lange halten soll, kommt in den Kühlschrank - aber Vorsicht, nicht alle Lebensmittel darf man bei sechs Grad lagern. Zwiebel, Kartoffeln und Brot fühlen sich im Kalten gar nicht wohl. Besonders bei den Erstgenannten sollte man auf den Kühlschrank verzichten.

Denn Zwiebeln halten sich ohnehin bis zu 30 Tage lang, wenn man sie dunkel, trocken und kühl (nicht kalt!) lagert. Das Problem mit dem Kühlschrank: Die feuchte Kälte wandelt die Stärke der Zwiebel in Zucker um - das Gleiche passiert übrigens mit Kartoffeln - und die Zwiebeln werden im Handumdrehen weich und ekelig. Außerdem nehmen die anderen Lebensmittel im Kühlschrank den Geruch der Zwiebeln an.

So soll man Zwiebeln lagern:
Am besten ist ein trockener und kühler Ort, der gut durchlüftet ist, zum Beispiel ein Platz in der Speisekammer. Man sollte die Zwiebeln lose und nicht in Säcken lagern, denn sie brauchen Luft. Außerdem sollte man sie von Kartoffeln trennen, diese geben nämlich Feuchtigkeit ab.

Was hältst du von diesem Artikel?

Spass Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Polizei entzückt Netz mit Musik-Video

Engländer stürmen IKEA nach dem Sieg

Dieser Star prophezeite 2003 die Zukunft

Das sind die 11 süßesten Kinder-Videos

3D-Zebrastreifen sorgen für Aufsehen

Diese Katzen haben nur 2 Beine!

DAS begeistert das Internet

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.