Das sind die 5 größten Penis-Irrtümer

Das sind die 5 größten Penis-Irrtümer
Faktencheck

Diese Mythen geistern immer wider im Netz herum.

Um das beste Stück des Mannes ranken sich immer wieder Legenden. Denen sind wir auf den Grund gegangen und haben einige Mythen für Sie genauer angesehen.

1. Wie die Nase des Mannes...
FALSCH: Ein altes Sprichwort besagt, dass die Länge der männlichen Nase auf die Länge des Gliedes schließen lassen soll. Doch so praktisch das wäre, stimmt es leider nicht. Viel aussagekräftiger soll laut Wissenschaft die Länge der Finger sein.

2. Ein Penis kann nicht brechen...
RICHTIG: Wenn ein Penisbruch vorliegt, ist das gute Stück nicht wirklich gebrochen wie ein Knochen. Es ist eher eine Ruptur, bei der die Gewebsschicht einreißt. Dennoch ist es sehr schmerzhaft und unangenehm. Daher, meiden Sie besser diese Stellung.

3. Frauen stehen nur auf große Exemplare
FALSCH: Dieser Mythos hält sich besonders hartnäckig und macht den Herren zu schaffen. Dabei ist doch längst klar, dass es auf die Technik ankommt.

4. Eine Beschneidung hat nur Vorteile
FALSCH: Während ein beschnittenes Glied als leichter zu reinigen gilt, werden in den letzten Jahren immer wieder Stimmen von Männern laut, die bekritteln, dass die Beschneidung sie Empfindungen koste. Besonders in den USA, wo bei kleinen Kindern fast aus Routine diese OP durgeführt wird, kommt langsam ein Umdenken zustande.

5. Impotenz ist unheilbar
FALSCH: Es gibt mittlerweile für alle Männer viele Behandlungsansätze - schulmedizinische, wie alternative Methoden, die der Tabuerkrankung Abhilfe schaffen.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

DAS ist die gefährlichste Stellung beim Sex

Achtung - Das ist die perfekte Penisgröße

Fünf Tipps: Das macht ihr bestes Stück happy

Spass Top Gelesen

14 der verrücktesten U-Bahnfahrer

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.