Deutscher klagt: "Meine Ex ist Sex-süchtig"

Deutscher klagt:
Abgeblitzt

Die Frau soll ihn sogar im Schlaf vergewaltigt haben.

Skurriler Prozess im Amtsgericht Berlin: Ein Deutscher klagt seine Liebhaberin (39). Die arbeitslose Verkäuferin soll den 47-Jährigen im Jänner 2014 im Schlaf bestiegen und missbraucht haben. 

"Ich schlief tief und fest. Spürte wie im Traum unten rum was Feuchtes, Warmes, durchaus angenehm. Dann der Wechsel, Druck und Kälte. Ich riss die Augen auf. Sie saß nackt auf mir, ich in ihr drin. Die Reiterstellung schmerzt, seit ich mich habe sterilisieren lassen. Ich stieß sie runter", zitiert die deutsche BILD-Zeitung den Kläger.

Aktives Sex-Leben
Die Frau ist sich aber keiner Schuld bewusst. Man kannte sich bereits zwei Jahre, hatte ein "sehr aktives Sex-Leben". Man habe sogar die Hochzeit geplant, so die Frau vor Gericht. Daraus wurde aber nichts.

Mann: "Sie ist Nymphomanin"
Erst zwei Wochen nach dem Vorfall kam es nach einem Streit zur Anzeige. "Ich hätte nie geglaubt, dass ich wegen Sex vor Gericht lande", sagte die Angeklagte vor Gericht. "Sie ist eine Nymphomanin, die sich einfach nimmt, was sie will ...", entgegnete ihr Ex. 

Die Verteidigung zitiert eine Nachricht: "Wenn der Puller brennt, haben wir gut gerammelt. Es reizt mich, wenn du unerwartet da bist. Ich kann dich auch mal nachts vergewaltigen."

Letztlich fehlten dem Richter die Beweise für eine Verurteilung. Möglicherweise unterlag die Angeklagte einem Irrtum. Mit Blick auf das Sex-Leben von Kläger und Angeklagter setzte es aber einen Freispruch. 

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Dieser Hund hält sich für einen Menschen

Angreiferin schnitt Frau das Baby aus dem Bauch

Arbeiter machen Schock-Fund am Flughafen

Italienischer Zoll fand Mega-Urzeit-Ei

Sex mit 13-Jährigem: Wienerin muss ins Gefängnis

Unbekannter will Radfahrer mit Drähten köpfen

Spass Top Gelesen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.