Frau will 3x täglich Sex oder die Scheidung

Frau will 3x täglich Sex oder die Scheidung
Dubai

Gattin klagt, dass ihr Mann sie nur 3 bis 4 mal pro Woche will.

Eine Ehefrau in Dubai hat ihren Gatten vor die Wahl gestellt: Drei mal täglich Sex, oder die Scheidung. Die Frau wandte sich laut Medienberichten an ein Scharia-Gericht, weil der Mann ihren sexuellen Appetit nicht erfüllen konnte. Bei einer Anhörung echauffierte sie sich darüber, dass ihre bessere Hälfte "nur drei bis vier mal pro Woche" mit ihr in die Laken stieg. 

Der Richter riet der Frau zunächst, zum Arzt zu gehen. Sie lehnte diesen Vorschlag aber ab und bestand weiter darauf, dass es ihr Mann war, der ein Problem habe. "Das Gericht informierte die Frau, dass ihre Behauptungen nicht als Scheidungsgrund gelten", sagte ein Insider zu Gulf News.

>>> 25 Shots in 1 Minute: Studi trank sich zu Tode <<<

Befriedigung oder Scheidung
Obwohl die Dame zunächst abblitze, ließ sie sich nicht von ihrem Vorhaben abbringen. "Die Ehefrau bestand darauf, dass ihr Gatte ihre Bedürfnisse nicht befriedigen konnte. In ihrer Klage gab sie an, dass er sie entweder zufriedenstellen, oder der Scheidung einwilligen müsse."

Medizinisches Gutachten
Der Gatte unterzieht sich derzeit medizinischen Tests. Das Gericht gab diese in Auftrag, um zu sehen, ob er "gesund, fit und fähig sei, eine Frau zu befriedigen."

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Neuer Trend: Journalist isst Plazenta

Du hast dein ganzes Leben lang Saft falsch eingeschenkt

Frau schlief im Schnee ein - postet Horror-Bilder

25 Shots in 1 Minute: Studi trank sich zu Tode

"Spring": Mob verspottete Selbstmörder

Experten warnen: So gefährlich ist die Sonnenfinsternis

Mann wollte Streit schlichten - schwer verletzt

Spaziergänger fand 70.000-Euro-Schatz

Kind fliegt beim Drachensteigen davon - tot

Spass Top Gelesen

Top Geklickt Videos

So gefährlich ist die Patrone aus Glas

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.