Hausbesitzer erlaubt sich fiesen Streich

Hausbesitzer erlaubt sich fiesen Streich
USA

Sein Dach löst bei Fluggästen 'Empörung und Panik' aus.

Die Einflugschneise eines Flughafens ist nicht gerade die begehrteste Wohngegend. Ein Hausbesitzer in den USA hat jetzt aus der Lage das Beste gemacht und sich einen üblen Scherz erlaubt. "Willkommen in Cleveland", pinselte Mark Gubin, Hobby-Fotograf und Künstler, in großen Lettern auf das Dach seines Domizils.

Der Clou: Gubin wohnt gar nicht in Cleveland, sondern in Milwaukee. Und Passagiere, die am Flughafen Milwaukee landen, können die Lettern am Dach ganz genau sehen. Laut Gubin hat die Schrift in den letzten zehn Jahren schon so manchen Passagier verwirrt. Vor Jahren beschwerte sich die Gemeinde, dass sein Dach bei Passagieren "Empörung und Panik" verursache. Gubin hat sich den Brief als Trophäe aufgehoben. Sein Dach hat er nicht verändert.

Was hältst du von diesem Artikel?

Spass Top Gelesen

Top Geklickt Videos

So gefährlich ist die Patrone aus Glas

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.