Italienischer Zoll fand Mega-Urzeit-Ei

Italienischer Zoll fand Mega-Urzeit-Ei
Dickes Ding

Urzeit-Ei hat einen Wert von 90.000 Euro, Absender drohen 4 Jahre Haft.

Bei einer Zollkontrolle ist den Behörden in Italien ein riesiges prähistorisches Vogelei ins Netz gegangen. Ein 45-Jähriger hatte versucht, das Ei eines Madagaskar-Straußen in die USA zu schicken. Das prähistorische Ei hat einen Wert von 90.000 Euro und ist in etwa einen halben Meter lang. Verpackt hatte der Absender das wertvolle Fossil in einem einfachen Pappkarton.

ei2.jpg

Absender droht Haft
Der Absender - ein arbeitsloser Italiener - hatte den Wert seiner Sendung mit unter 500 Euro angegeben. Er und seine Frau - eine Dame aus Madagaskar - hätten das Fossil als Hochzeitsgeschenk bekommen. Solche Eier könnte man in Madagaskar für ein paar Euro kaufen, so der Mann. Die Behörden sahen das aber anders, dem Mann drohen jetzt eine Geldbuße von 5.000 Euro und bis zu vier Jahre Gefängnis.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Angreiferin schnitt Frau das Baby aus dem Bauch

Arbeiter machen Schock-Fund am Flughafen

Sex mit 13-Jährigem: Wienerin muss ins Gefängnis

Frau beißt Betrüger bei Picknick in den Penis

Unbekannter will Radfahrer mit Drähten köpfen

70 Peitschenhiebe für 32-Jährige wegen WhatsApp

26-Jähriger arbeitete sich in iPhone-Fabrik zu Tode

"Flug aus der Hölle": Jet mit Toiletten-Wasser geflutet

Spass Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Die etwas andere Motivation am Streckenrand

Neuer NSFW-Make-Up-Trend?

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.