Mann trug 20 Jahre unbemerkt ein Ei in sich

Mann trug 20 Jahre unbemerkt ein Ei in sich
Irrer Fund

Mediziner entfernten das Objekt, Patient war sofort von Inkontinenz geheilt.

Nach 20 Jahren des Leidens hat ein älterer Mann den Grund für seine Inkontinenz erfahren. Wie das New England Journal of Medicine berichtet, entdeckten Mediziner bei einer Computertomographie einen faustgroßen, eiförmigen Klumpen, der auf die Blase des Mannes drückte.

Das Objekt wog etwa 220 Gramm und bestand aus Gewebe und Fett. Es hatte sich auf natürliche Weise gebildet. Die Mediziner nützten grüne Tinte, um die verschiedenen Ebenen hervorzuheben. 

Nachdem die Mediziner das Objekt entfernten, war der Patient sofort von seinem ständigen Harndrang befreit.

ei2.jpg

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Urteil: Mann onanierte in Kaffee seiner Kollegin

Albert sagt Dir, ob Du eine Brille brauchst

'Geburtstags-Sex' endete für ihn mit Höllenqualen

Missglückter Aprilscherz führte zu Liebes-Aus

Gattin verpasst Mann lebenslanges Sex-Verbot

Gegen Sex vor der Ehe: Tochter (12) verheiratet

Morgen Mega-Polsterschlacht in der Hofburg

Rihanna: Aprilscherz im Schlafzimmer

"Schwarze Witwe" raubte 15 Männer auf Facebook aus

Spass Top Gelesen

Über diese deutschen Wörter lacht die Welt

Top Geklickt Videos

So verblüfft dieser Partyheld alle!

Ballett mal anders

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.