Mega-Erektion: Mann schluckte 35 Viagra

Mega-Erektion: Mann schluckte 35 Viagra
Zum Spaß

Aus einer Spaß-Aktion wurde bitterer Ernst.

Es ist fast schon ein Klischee, das häufig in Filmen und Fernsehserien zitiert wird - "Wenn die Erektion länger als vier Stunden dauert, gehen Sie zum Arzt", fordert die Packungsbeilage Konsumenten von Potenzmitteln auf. Ein 36-Jähriger aus England hat sich diese Warnung nicht zu Herzen genommen. Daniel Medforth schluckte 35 "blaue Pillen" und verpasste sich selbst eine fünf Tage dauernde Erektion. "Zum Spaß."

Er schluckte die Tabletten in gemütlicher Runde bei Freunden, bekam dann aber große Angst. Ihm wurde schwindelig, übel und er litt sogar unter Halluzinationen. "Ich sah alles nur mehr grün", sagte er zur englischen The Sun.  Dann folgte die Dauer-Erektion. "Sie ließ zwischenzeitlich zwar etwas nach, aber immer, wenn ich in den fünf Tagen mit ihm [dem Penis] etwas berührte, erwachte er sofort zum Leben."

Schließlich gestand Daniel die Panne seiner Frau. Diese war geschockt und rief die Rettung. "Die Sanitäter waren sehr professionell, aber man konnte sehen, dass sie sich große Mühe gaben, nicht zu lachen."

Was hältst du von diesem Artikel?

Spass Top Gelesen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.