Panik um "Käse-Kaffee" bei Starbucks

Panik um
Australien

Starbucks führt einen neuen Käse-Sirup ein - was steckt dahinter?

Kaffee-Freunde auf der ganzen Welt haben am Wochenende rebelliert. Der Grund für die plötzliche Aufregung: Ein Foto, das aus einer Starbucks-Filiale in Australien seinen Weg ins Netz gefunden hat. Die Aufnahme zeigt einen brandneuen Sirup. Geschmacklich kommt dieser wesentlich außergewöhnlicher daher, als Haselnuss, Schoko und Co.: Der neue Sirup schmeck nach Käse.

Aufregung um "käsigen" Kaffee
Auf Twitter und Facebook brach auch prompt ein Shitstorm aus. Tausende Nutzer befürchteten, in Zukunft "käsigen" Kaffee vorgesetzt zu bekommen. An dieser Stelle können wir aber Entwarnung geben. Der Käse-Sirup wird nur einem speziellen Erdbeer-Cheescake-Frappucino beigemengt. "Der Erdbeer-Cheescake-Frappucino kombiniert köstliche Erdbeersauce mit süßen, reichhaltigen Käse-Noten gemeinsam mit Keks-Krümeln für ein dekadentes Geschmackserlebnis mit jedem Schluck", heißt es seitens des Kaffee-Giganten.

Europa-Start ungewiss
Auch wenn der neue Frappucino wohl nicht jedermanns Liebling wird, wollen nun doch viele Fans das ungewöhnliche Getränk probieren. Eingeführt wurde der Cheescake-Frappucino zuerst in China. Für kurze Zeit ist er nun in Australien erhältlich. Ob er im Sommer auch nach Europa kommt, steht noch nicht fest.

Was hältst du von diesem Artikel?

Spass Top Gelesen

"Chinning" ist das neue Selfie

Top Geklickt Videos

Carpool Karaoke wenige Tage vor Benningtons-Tod veröffentlicht

Wird das der neuste Internet-Trend?

Wenn aus schräg noch schräger wird

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.