Papst: 'Ich schlafe beim Beten gelegentlich ein'

Papst: 'Ich schlafe beim Beten gelegentlich ein'
Geständnis

Warum das nichts macht, erklärt er im Vorwort der Jugendbibel.

Papst Franziskus schläft nach eigenem Eingeständnis beim Beten gelegentlich ein. "Aber das macht nichts. Ich bin wie ein Sohn beim Vater, und das ist wichtig", schreibt er in einem Vorwort für die neue "Youcat"-Jugendbibel, die von der Österreichischen Bischofskonferenz herausgegeben wird, wie Kathpress am Mittwoch berichtete.

Er bete im Sitzen, denn es tue ihm weh niederzuknien, bekannte Franziskus. Beim Beten spüre er "zutiefst die Dinge, die der Herr mir sagt". Manchmal spreche Gott auch nicht zu ihm.

Die Jugendbibel wird von der "Youcat"-Foundation in Aschau und Wien herausgegeben und ist in der Aufmachung angelehnt an den Jugend-Katechismus "Youcat", der von der Österreichischen Bischofskonferenz approbiert und mit Zustimmung der Deutschen und der Schweizer Bischofskonferenz herausgegeben wird.

Was hältst du von diesem Artikel?

Spass Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Die ärgste Hausparty des Jahres

Die beste Schulaufführung aller Zeiten

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.