Penis-Streich zerstörte seine Ehe

Penis-Streich zerstörte seine Ehe
Irre Aktion

Ein Vollrausch kostete ihn sein Eheleben!

Eine betrunkene Nacht hat Stuart Valentino (34) nicht nur einen schlimmen Kater, sondern auch das Ende seiner Ehe bereitet. Als der Engländer nach dem Vollrausch aufwachte, entdeckte er einen 16 Centimeter langen Penis auf der Innenseite seines Oberschenkels. Grund zur Freude war das allerdings nicht, denn dabei handelte es sich nicht um sein "Bestes Stück", sondern um eine Tätowierung. Die hatten ihm seine Freunde heimlich verpasst.

streich.jpg

Doch nicht nur Stuart war entsetzt - auch seine Gattin Samanthas nahm die Tätowierung gar nicht gut auf. "Ich hatte keine Ahnung, dass ein Witz mein Leben ruinieren könnte", sagte der 34-Jährige zur englischen "Sun". Denn seine Frau, die schon zuvor unter den Scherzen der Freunde gelitten hatte, hatte nun endgültig genug. Im Juli kehrte sie ihrem Gatten den Rücken.

Nun, um seine Gattin zurück zu gewinnen, will sich Valentino den "Tinten-Penis" entfernen lassen. Über 1.000 Euro wird das kosten. "Das ist wirklich das Dümmste, das ich je gemacht habe", bilanziert der Pechvogel.

Was hältst du von diesem Artikel?

Spass Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Die etwas andere Motivation am Streckenrand

Neuer NSFW-Make-Up-Trend?

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.