Polizei fand den heiligen Gral

Polizei fand den heiligen Gral
Anonymer Hinweis

Heilige Schale soll aus dem Kreuz Christi gefertigt sein.

Er wird von Gläubigen als Gral verehrt, soll aus dem Holz vom Kreuz Christi gefertigt sein und heilt jene die daraus trinken - die Rede ist vom "Nanteos Cup". Das unbezahlbare Relikt befand sich im Besitz der Familie Mirylees, bis Einbrecher im vergangenen Juli die Schale mitgehen ließen. Jetzt hat die Polizei den Schatz in der Grafschaft Herefordshire sichergestellt. Maßgeblich dabei war eine Sendung im britischen Fernsehen.

gral1.jpg

In der Crime-Sendung forderte Besitzerin Fiona Mirylees und die lokale Polizeibehörde dazu auf, sich mit Hinweisen an sie zu wenden. In der Sendung wurden der angebliche Gral und seine Bedeutung dargelegt. Das zeigte offenbar auch Wirkung bei den Einbrechern, die die Schale möglicherweise ohne um ihren Wert zu wissen gestohlen hatten. Eine "anonyme Quelle" meldete sich bei der Polizei, sagte Detective Sergeant Andrew Bennet von der Polizei West Mercia. Die Person traf sich mit den Ermittlern auf "neutralem Grund"  und übergab die wertvolle Holzschale. 

"Wir sind sehr zufrieden, dass die Schale bei seiner rechtmäßigen Besitzerin ist", so Bennet. Die Polizei hatte eigens ein Spezialistenteam zusammengestellt, um den Gral wieder zu finden. 

Während viele Gläubige von der Kraft des Nanteos Cup überzeugt sind, gibt es keine Beweise dafür, dass es sich um den tatsächlichen Gral handelt. In einer Fernsehsendung für "Channel 5" behaupteten Experten, dass das Holz tatsächlich 1400 Jahre nach der Kreuzung Christi gewachsen sei. Somit sei zumindest die Legende, dass die Schale aus dem Holz des Kreuzes sei, zu verwerfen.

Was hältst du von diesem Artikel?

Spass Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Die ärgste Hausparty des Jahres

Die beste Schulaufführung aller Zeiten

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.