Rabbi Alexander bringt koscheren Sexshop

Rabbi Alexander bringt koscheren Sexshop
Online

Für strenggläubige Juden ist dieser Sexshop ganz koscher.

Befriedigung ohne Schuldgefühle: Ob mit einem Eiffelturm, einer Freiheitsstatue oder dem Kolosseum unter der Decke - der orthodoxe Rabbiner Natan Alexander verhilft mit seinen Vibratoren, Penisringen und anderem Sexspielzeug strenggläubigen jüdischen Paare beim Liebesspiel zu Lustgewinn. Das Angebot seines Onlineshops ist natürlich ganz koscher.

Der 34-jährige Alexander wurde im australischen Sydney geboren und lebt nun in der jüdischen Siedlung Elasar im israelisch besetzten Westjordanland. Nach dem Talmudstudium wurde er diplomierter Rabbiner und betreibt nun vom Siedlungsblock Gusch Ezion aus, der südlich von Jerusalem liegt, den koscheren Online-Sexshop.

"Es ist ein religiöses Gebot, seiner Frau beim Sex Lust zu bereiten. Strenggläubigen Paaren muss aber manchmal geholfen werden, ihre Sexualität besser auszuleben", erläutert der Rabbi. Seine Website bebetter2gether.com (etwa: besser zusammensein) ermöglicht praktizierenden jüdischen Paaren, gemeinsam das Angebot zu durchstöbern und alle erdenklichen Sexspielzeuge zu bestellen, ohne gegen Koschergebote zu verstoßen.

"Die jüdischen Religionsgesetze erlauben die Nutzung dieser Hilfsmittel, weil diese es erleichtern, das Gebot des Lustgewinns für die Ehefrau zu erfüllen", sagt Rabbiner Alexander. Die Halacha, der jüdische Rechtskodex, regelt bis in Kleinste nicht nur Ernährung und Kleidung, sondern auch das Sexualleben der Strenggläubigen. Die erlaubten Praktiken werden aufgezählt, die Verbote definiert. Eine Frau kann beim Rabbiner die Scheidung beantragen, wenn sie ihr Mann sexuell nicht befriedigt.

Was hältst du von diesem Artikel?

Spass Top Gelesen

Kult-Spritzpistole meldet sich zurück!

Wenn Chaos zu "Kunst" wird

Top Geklickt Videos

Wer ist der ulitmative Held unter den Superhelden?

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.