Rätsel um Alien-Schraube in Russland

Rätsel um Alien-Schraube in Russland
Der Beweis?

Wissenschaftler fanden heraus, dass das Objekt 300 Millionen Jahre alt ist.

Diese "Schraube" beschäftigt seit Jahren UFO-Fans rund um die Welt: Mitglieder der Gruppe "Kosmopoisk" fanden das Relikt in den 1990er Jahren in der Region der Stadt Kaluga, etwa 190 Kilometer südwestlich von Moskau, nachdem dort ein Asteriod eingeschlagen war. 

Beweis für Alien oder alte Zivilisation
Laut den selbst ernannten UFO-Experten ist die Schraube zwischen 300 und 320 Millionen Jahre alt. Sie sei ein Hinweis entweder auf außerirdisches Leben, oder eine längst vergessene Zivilisation. Das Problem: Obwohl die Kosmopoisk-Gruppe mehrere Fotos von der "Schraube" ins Netz gestellt hat, konnte diese noch kein "herkömmlicher" Wissenschaftler unter die Lupe nehmen.

Nur versteinerte Meeres-Kreatur?
Doch Experten glauben, eine Antwort auf die Herkunft der mysteriösen Schraube gefunden zu haben. Sie dürfte bei UFO-Fans allerdings auf wenig Gegenliebe stoßen. Denn was von Kosmopoisk als Beweis für Alien-Leben dargestellt wird, könnte ebenso ein herkömmliches Fossil sein, wie man sie auf der ganzen Welt finden kann. Die Schrauben-artige Form sei demnach der Negativ-Abdruck eines Meeresbewohners, der sich mit der Zeit auflöste, während das Gestein um ihn fest wurde.

Kosmopoisk startete 1980 und ist seit dem Anfang der 2000er Jahre eine internationale Bewegung. Die Gruppe organisiert Expeditionen zu Orten, an denen Beweise für Außerirdische vermutet werden.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Zu viel Candy Crush: Mann braucht Not-OP

Diese Frau erzählt allen, dass sie Herpes hat

Tierärztin erschoss Katze mit Pfeil und Bogen

Spass Top Gelesen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.