Spieler verpasste Mega-Jackpot um 7 Sekunden

Spieler verpasste Mega-Jackpot um 7 Sekunden
Kanada

Ihm entgingen 27 Millionen, weil er das Ticket zu spät kaufte.

Ein Mann in Kanada hat um Haaresbreite einen Lotto-Jackpot verpasst.Joel Ifergan tippte die sechs Richtigen aus 49 - die Freude währte aber nicht lange. Denn auf den Jackpot im Wert von 27 Millionen kanadischen Dollar (ca. 18 Millionen Euro) hatte er letztlich keinen Anspruch: Sein Lotto-Schein wurde exakt sieben Sekunden nach der Deadline gedruckt. 

Ifergan löste 2008 in Quebec insgesamt zwei Scheine - der zweite war der vermeintliche Gewinnschein. Doch während der erste noch im gültigen Zeitraum gedruckt wurde, kam der zweite zu spät. 100.000 kanadische Dollar gab Ifergan seither aus, um die Entscheidung vor Gericht anzufechten - ohne Erfolg, wie sich  jetzt herausstellte.

Ífergan fühlt sich geschröpft, gibt den langsamen Lotto-Maschinen in Quebec die Schuld. "Hätte ich den Schein irgendwo anders in Kanada gelöst, hätte ich gewonnen", sagte er zu Medien.

Was hältst du von diesem Artikel?

Spass Top Gelesen

Dieser Tennisspieler trollt Neymar

Das sind die beliebtesten Emojis

Macrons Final-Jubel begeistert das Netz

Top Geklickt Videos

Das sind die 11 süßesten Kinder-Videos

Dieser Tennisspieler trollt Neymar

Diese Katzen haben nur 2 Beine!

3D-Zebrastreifen sorgen für Aufsehen

DAS begeistert das Internet

Internet-Trend läuft aus dem Ruder

So weit rollte die Marathon-Zitrone

Fans feiern DJ Hazard & Belgien

'Bohemian Rhapsody'-Trailer geht viral

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.