Warum russische Astronauten bewaffnet ins All flogen

Warum russische Astronauten bewaffnet ins All flogen
Lustige Begründung

Die Begründung, warum russische Kosmonauten Waffen ins All mitnahmen.

Man könnte meinen, das Weltall ist friedlich, und niemand benötigt dort Waffen. Warum auch? Mehr als eine Hand voll Menschen befinden sich niemals gleichzeitig dort oben, und Platz ist genug. Dennoch waren russiche Kosmonaten bis vor kurzem schwer bewaffnet, wenn sie ins All flogen.

Auf den ersten Blick ergibt das keinen Sinn: Die Wände der Space Shuttels sind empfindlich, und jedes noch so kleine Loch könnte zu schwersten Unfällen führen. Also warum sollte man in dieses Umfeld eine Waffe mitnehmen?

Sojus Kapsel

Die Erklärung ist skuril: Es ist schwer, im Voraus zu berechnen wo genau die Kosmonauten nach ihrer Rückkehr zur Erde landen werden. Und Russland ist groß, viele Teile des Landes sind unbewohnte Wildnis.

Die Waffen waren Teil eines Survival-Kits. Wären die Astronauten also im unzugänglichem Gelände gelandet, hätten sie sich gegen wilde Tiere verteidigen können. Mit der Schrotflinte hätten mühelos Bären erschossen werden können.

Erst seit 2007 sind alle Menschen im Weltall unbewaffnet.

Was hältst du von diesem Artikel?

Spass Top Gelesen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.