So schaut Dir Facebook über die Schulter

So schaut Dir Facebook über die Schulter
Social Media

Wieder gibt es Neuerungen im Newsfeed, kündigte soziales Netzwerk an. 

Facebook hat wieder am Newsfeed der Nutzer geschraubt: Künftig macht das soziale Netzwerk die Sichtbarkeit von Beiträgen auch davon abhängig, wie lange andere Nutzer auf diesem Posting verweilen. 

Facebook misst etwa, wie lange ein Nutzer das Foto eines Freundes ansieht. Wer sich stundenlang die neuesten Schnappschüsse der Ex ansieht, bekommt künftig häufiger Postings von ihr in seinen Neuigkeiten zu sehen. Das Gleiche gilt für Links: Wenn Nutzer besonders lange auf einem Link verweilen, bekommt dieser einen höheren Rang im Newsfeed zugeschrieben.

Im Laufe dieser Woche sollen die Änderungen in Kraft treten. Der Facebook-Algorithmus ist seit jeher nur in groben Zügen der Öffentlichkeit bekannt. Wie genau das größte soziale Netzwerk der Welt zwischen Postings auswählt, verrät man nicht. Mit der Verweildauer will Facebook das Interesse an einem Beitrag laut eigenen Aussagen noch genauer bestimmen. Bisher geschah dies hauptsächlich durch Likes, Shares und Klicks auf Links.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Google knipste diese Geister im Horror-Haus

Hausbesitzer erlaubt sich fiesen Streich

Millionenshow-Kandidatin scheitert bei erster Frage

Style Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.